VBC HOW
 

Fotoquelle: Stefan Lorenz

, Heinen Rafael

2. Liga: VBC HOW2 - VBC Fully

HOW2 überzeugt zum Saisonauftakt - verliert aber dennoch

Am Samstag um 14 Uhr startete für HOW2 die neue Saison. Im Vergleich zur Letzten, ist das Team beinahe identisch. Ausser auf dem Trainerposten. Da hat Mario Schmocker nach mehreren Jahren als Trainer bei HOW2 seinen Rücktrtitt gegeben.

Am Samstag dann, stand Manuel Jordan an der Seitenlinie. Auf dem Feld, ein junges und motiviertes Team und ein ebenfalls junger Gegner aus Fully. Die Fully-Junioren starteten besser ins Spiel als HOW2. Immer wieder lagen sie mit vier Punkten in Vorsprung. HOW2 liess auf kurze schlechte Phasen, jeweils eine Gute folgen. So gestaltete sich das Spiel knapp. Bis zum 15:15. Danach konnte sich HOW2 durch Spielwitz, Angriffsvariationen und einem guten Defensivspiel absetzen und den ersten Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Der zweite Satz verlief ähnlich. Aber mit dem besseren Ende für die Fully-Junioren. HOW2 leistete sich vor allem zu viele Servicefehler und war mit 23:18 im Rückstand. Zwar zeigte man noch Moral und kam dran bis zum 24:23. Dann aber entschieden die Unterwalliser den Satz denkbar knapp für sich.

Der dritte Satz war dann der Beste von HOW2. Man liess nichts anbrennen. Klares Verdikt: 25:19 für die Oberwalliser. Zu stark war HOW2 für die Fully-Junioren in allen Belangen. Die Angriffsmaschinerie bei HOW2 schien immer besser in Fahrt zu kommen. Doch dann leistete man sich im vierten Satz wiederum zu viele Auasetzer. Zu viele Fehler am Netz, im Angriff und beim Service auf Seiten der Oberwalliser machten es dem Gast aus dem Unterwallis zu einfach. Ausgleich zum 2:2 in Sätzen. Damit musste der fünfte Satz entscheiden.

Hier startete HOW2 sehr schlecht. Die Oberwalliser schafften den Tritt in den Satz micht. Bei Seitenwechsel lagen sie mit 3:8 im Rückstand. Trotz dessen, dass man am besagten Abend bereits 5-Punkte-Rückstände aufgeholt hatte, vermochte HOW2 dieses Mal nicht mehr reagieren. Der fünfte Satz ging mit 15:9 an die Fully-Junioren.

Der Start für HOW2 ist allerdings vielversprechend. Viele Details funktionieren im Gegensatz zur letzten Saison bereits viel besser. Das macht Freude und gibt Hoffnung für die kommende Saison. Das nächste Mal steht HOW2 schon am Donnerstag bei Derborence im Einsatz. Und am kommenden Montag heisst der Gegner in der Briger BFO Siders.