> Zurück

1. Liga: VBC HOW1 - Muri Bern

Germann Lukas 04.11.2019

Für den Volleyballclub Herren Oberwallis stand der Samstag ganz im Zeichen des Volleyballs. In der BFO Halle in Brig konnten sowohl HOW 1 wie auch HOW 2 zu einer Heimspielrunde antreten und die Vorzeichen für einen oder gleich mehrere Erfolge standen gut. Um 16.00 Uhr empfing HOW 1 das sieglose Schlusslicht aus Muri bei Bern. Da auch HOW 1 aus den beiden ersten Runden erst einen Punkt geholt hatte, war dieses Duell ein ziemlich wichtiges. Der VBC HOW als etabliertes 1. Liga Team startete trotzdem als Favorit in diese Partie gegen die Aufsteiger und so waren denn auch die Kräfteverhältnisse im 1. Satz. Muri Bern erwischte einen denkbar schlechten Start und das HOW Kollektiv überzeugte mit viel Power. Nach 30 gespielten Punkten hatte HOW deren doppelt so viele auf dem Konto wie das Gastteam. Schon bald einmal gab es Satzbälle, doch weil der letzte Punkt einfach nicht gelingen wollte, musste HOW-Coach Bruttin doch noch ein Timeout vornehmen. Auf mehr als 17 Punkte kam Muri dann jedoch nicht und HOW konnte über die 1:0 Führung jubeln.

Der 2. Satz startete mit einer imposanten Service-Serie von HOW-Spieler Kronig Michael, der auch später noch zum Matchwinner und Mann des Abends avancieren sollte. Als Kronig den Serivce abgab, lag Muri mit 0:6 hinten. Diesen Vorsprung konnte HOW in der Folge sogar noch etwas ausbauen, doch gegen Satzmitte gelang es Muri einen Gang höher zu schalten und der Zuschauer stellte fest, wie es sich auf 1. Liga Niveau sofort auswirkt, wenn die Angriffe etwas weniger konsequenter abgeschlossen werden. In diesem Fall konnte Muri viele Angriffe abwehren und nach und nach punktemässig zum Heimteam aufschliessen, bis sich schlussendlich eine spannende Schlussphase entwickelte. HOW konnte im richtigen Moment einen Zacken zulegen und brachte auch den 2. Satz ins Trockene (26:24). Das Heimteam war damit gewarnt und das Auswärtsteam offenbar nun warmgespielt.

So gestaltete sich der 3. Satz lange Zeit ausgeglichen und dies, bis es auf eine mögliche Entscheidung in diesem Spiel zuging. Muri vergab zunächst einige Satzbälle und sah sich sogar bei 24:25 sogar mit einem Matchball konfrontiert. Wie im ersten Satz wollte HOW dieser Punkt nicht gelingen und so war es der Underdog, welcher den Sack mit 28:26 zumachte und den Anschluss in diesem Spiel sicherstellte.

Im 4. Satz war meistens das Heimteam am Drücker und versuchte bei jeder Gelegenheit, den zahlreichen Zuschauern in der BFO zu zeigen, wer in diesem Spiel den Ton angibt. Der Gast aus Muri vermochte jedoch meistens nachzuziehen, ehe HOW in der zweiten Satzhälfte mit 19:14 davonziehen konnte und in gewissen Aktionen gar über sich hinauswuchs. HOW spürte, dass der 1. Saisonsieg in greifbarer Nähe liegt und machte diesen mit einem wiederholten Sprungservice von Ramon Kaufmann wenig später perfekt (25:18).Die geholten 3 Punkte gegen einen direkten Tabellenkontrahenten wurden im Anschluss und während dem spannenden 2. Liga Match noch ausgiebig gefeiert.