> Zurück

2.Liga: VBC Fully - VBC HOW

Kaufmann Ramon 26.01.2015

Weit entfernt von einem Sieg!

Weil mehrere Spieler verletzt waren, die erste Mannschaft nur kurze Zeit später ein Heimspiel in Brig hatte und auch noch die fünfte Jahreszeit manche vom Volleyballspielen abhielt, reiste der VBC HOW 2 arg ersatzgeschwächt zum Meisterschaftsspiel nach Fully. Trainer Leuenberger sah sich einmal mehr gezwungen, mit einer neuen, anderen Aufstellung und Taktik zu beginnen. Dies war dann wohl auch der Grund, weshalb die Oberwalliser überhaupt nicht ins Spiel fanden. Schlechte Abnahmen, mangelnde Absprachen und der fehlende eigene Angriff liessen den Gegner bald einmal 10 und mehr Punkte davonziehen. Obwohl HOW mit der Zeit besser ins Spiel kamen, ging der erste Satz mit 16:25 klar verloren.

Im zweiten Satz konnten sich die Spieler endlich an die neue Situation gewöhnen, besser abwehren und auch den einen oder anderen schönen Angriffspunkt erzielen. Leider reichte es trotzdem nicht ganz und auch der zweite Satz wurde mit 21:25 verloren.

Im 3. Satz häuften sich die Eigenfehler wieder, die Oberwalliser hatten wohl auch den Glauben an sich selbst verloren und erzielten nur noch wenige Punkte aus eigener Kraft. Nach einer knappen Stunde waren auch der 3. Satz mit 17:25 und damit das Spiel verloren.

Gesamthaft gesehen konnte der VBC HOW 2 mit dem eigenen Spiel an diesem Abend nicht zufrieden sein. Schlechte Annahmen, ungenaue Pässe und der fehlende Druck im Angriff machten es dem Gegner gar einfach, zu drei weiteren Punkten zu kommen. Es gilt also, dieses Spiel so schnell wie möglich zu vergessen. Bereits am kommenden Donnerstag haben die Spieler die Möglichkeit es gegen den VBC Bramois in Sitten besser zu machen.