VBC HOW
 

Fotoquelle: Stefan Lorenz

, Lukas Germann

2.Liga: VBC HOW1 – VBC Sierre

HOW1 holt Punktemaximum mit minimalem Aufwand

Zwei Stunden nach dem Saisonauftakt von HOW 2 zuzüglich etwas Verspätung aufgrund des vorausgegangenen 5-Sätzers startete auch das Team von HOW 1 in die Meisterschaft 2022/2023 in der 2. Liga.

Der Herausforderer ist aus Sierre angereist, wobei die Mittelwalliser die Oberwalliser mehr forderten, als sich letztere gewohnt sind und vor allem als HOW 1 lieb war. Das Spiel der Oberwalliser und Titelverteidiger der 2. Liga war nur ganz zu Beginn des Spiels ein Augenschein. Nämlich, als die Unterwalliser den Tritt noch nicht fanden. Als diese langsam ins Spiel kamen und etwas Gegenwehr leisteten, schlichen sich bei HOW 1 bald einmal zahlreiche Fehler ein. Dies reichte noch zum 1. Satzgewinn der Saison (25:20).

Dieses Bild war auch das prägende im 2. Satz, wo HOW 1 zeitweise ziemlich davonziehen konnte, diesen Vorsprung aber nicht wirklich souverän verwaltete. Der 3-fach Wechsel von Interimscoach Manuel Jordan hätte zwar ein Rezept sein können, brachte jedoch auch nicht sofort den gewünschten Effekt. Immerhin noch 25:16 lautete das Satzergebnis.

Der 3. Satz brachte nichts neues. Die individuelle Klasse von HOW 1 blitzte zwar immer wieder auf, aber mit dem Gesamtgefüge kann das Team zu Saisonbeginn noch nicht zufrieden sein. Hier spielt sicher auch eine Rolle, dass die Spieler teilweise unterschiedliche Trainings besuchen und die Trainingskonstanz generell noch nicht auf dem Niveau der Vorjahre ist. Weiter sind im Team auch einige neue Spieler und personell war das Team auch nicht in optimaler Besetzung. Die individuelle Klasse reichte am Samstag allerdings aus, dass auch der 3. Satz mit 25:23 an das Heimteam ging. So kann man sagen, dass HOW 1 trotz viel Steigerungspotenzial punktemässig ideal in die Saison gestartet ist.